Kategorie-Archive: Studio Kiepenheuer

64 GEMEINDESAAL ARLESHEIM

Gemeindesaal Arlesheim Projektwettbewerb, Basel, 2018 Studio Kiepenheuer, Schwarzburg Architekten Das Areal liegt gerade ausserhalb des historischen Dorfkernes, dort wo zum Ende des 19. Jahrhunderts begonnen wurde die Siedlungsstruktur mit freistehenden Einzelbauten zu erweitern, in Richtung der sich weiter unten im Tal

64 GEMEINDESAAL ARLESHEIM

Gemeindesaal Arlesheim Projektwettbewerb, Basel, 2018 Studio Kiepenheuer, Schwarzburg Architekten Das Areal liegt gerade ausserhalb des historischen Dorfkernes, dort wo zum Ende des 19. Jahrhunderts begonnen wurde die Siedlungsstruktur mit freistehenden Einzelbauten zu erweitern, in Richtung der sich weiter unten im Tal

63 KULTURLANDSCHAFTEN IN SÜDOSTCHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen. Auf diese Weise entstanden ästhetische Terrassen und Wasserbeckenlandschaften. Andererseits wurden Bauernhäuser errichtet, die möglichst wenig des kostbaren Ackerlandes verbrauchten, was zu überraschend urbanen Typologien führte.

63 KULTURLANDSCHAFTEN IN SÜDOSTCHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen. Auf diese Weise entstanden ästhetische Terrassen und Wasserbeckenlandschaften. Andererseits wurden Bauernhäuser errichtet, die möglichst wenig des kostbaren Ackerlandes verbrauchten, was zu überraschend urbanen Typologien führte.

62 CULTURAL LANDSCPAPES IN SOUTHEAST CHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen.

62 CULTURAL LANDSCPAPES IN SOUTHEAST CHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen.

61 EIN GARTENWEG

In einer ehemaligen Gärtnerei führt ein neu gestalteter Weg vorbei an Pflanzenbeeten und Bäumen. Die Beete dienen als Gestaltungs- und Sichtschutzelemente. Die Beete und Bäume wurde erhalten, sodass der neue Weg um diese herum mäandriert.

61 EIN GARTENWEG

In einer ehemaligen Gärtnerei führt ein neu gestalteter Weg vorbei an Pflanzenbeeten und Bäumen. Die Beete dienen als Gestaltungs- und Sichtschutzelemente. Die Beete und Bäume wurde erhalten, sodass der neue Weg um diese herum mäandriert.

60 INNENWELTEN

Eddine Belaid zeigt in seinem Salon „INNENWELTEN“, eine Ausstellung mit Fotografien und Skulpturen der Schweizer Architekten Fabian Kiepenheuer und David Späh. Sie machen durch Abgüsse alltäglicher Gegenstände verborgene Innenwelten sichtbar. Sie nehmen die innere Oberfläche eines Objektes als formgebende Schalung und giessen den Hohlraum ab. Nach dem Entfernen dieser Hülle kommen Formstücke mit skulpturalem Charakter zum Vorschein. Das Objekt wird durch diesen endoskopischen Blick neu lesbar und bringt überraschende Geheimnisse zum Ausdruck. Die Fotografien der Skulpturen stehen in einem wechselseitigen Verhältnis und bilden eine Serie ungewöhlicher Ansichten.

60 INNENWELTEN

Eddine Belaid zeigt in seinem Salon „INNENWELTEN“, eine Ausstellung mit Fotografien und Skulpturen der Schweizer Architekten Fabian Kiepenheuer und David Späh. Sie machen durch Abgüsse alltäglicher Gegenstände verborgene Innenwelten sichtbar. Sie nehmen die innere Oberfläche eines Objektes als formgebende Schalung und giessen den Hohlraum ab. Nach dem Entfernen dieser Hülle kommen Formstücke mit skulpturalem Charakter zum Vorschein. Das Objekt wird durch diesen endoskopischen Blick neu lesbar und bringt überraschende Geheimnisse zum Ausdruck. Die Fotografien der Skulpturen stehen in einem wechselseitigen Verhältnis und bilden eine Serie ungewöhlicher Ansichten.

58 INNENWELTEN

Das Zürcher Kaufleuten zeigte in der Lounge „INNENWELTEN“, eine Ausstellung mit Fotografien und Skulpturen der Schweizer Architekten Fabian Kiepenheuer und David Späh. Sie machen durch Abgüsse alltäglicher Gegenstände verborgene Innenwelten sichtbar…

58 INNENWELTEN

Das Zürcher Kaufleuten zeigte in der Lounge „INNENWELTEN“, eine Ausstellung mit Fotografien und Skulpturen der Schweizer Architekten Fabian Kiepenheuer und David Späh. Sie machen durch Abgüsse alltäglicher Gegenstände verborgene Innenwelten sichtbar…

57 KULTURLANDSCHAFTEN IN SÜDOSTCHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen…

57 KULTURLANDSCHAFTEN IN SÜDOSTCHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen…

56 INNENWELTEN

Fabian Kiepenheuer und David Späh machen durch Abgüsse alltäglicher Gegenstände verborgene Innenwelten sichtbar. Sie nehmen die innere Oberfläche eines Objektes als formgebende Schalung und giessen den Hohlraum ab. Nach dem Entfernen dieser Hülle kommen Formstücke mit skulpturalem Charakter zum Vorschein…

56 INNENWELTEN

Fabian Kiepenheuer und David Späh machen durch Abgüsse alltäglicher Gegenstände verborgene Innenwelten sichtbar. Sie nehmen die innere Oberfläche eines Objektes als formgebende Schalung und giessen den Hohlraum ab. Nach dem Entfernen dieser Hülle kommen Formstücke mit skulpturalem Charakter zum Vorschein…

55 ECCENTRIC STRUCTURES IN EASTERN EUROPE

Kiepenheuer und Wolfensberger erörtern in ihrer Studie ihre Faszination für die skurril anmutenden Trouvaillen, deren architektonische Qualität und stilistische Vielfalt sich deutlich von zeitgleichen Plattenbauten abheben. In den Fotografien werden die Eigenheiten dieser Bauwerke erlebbar, deren Formen und Strukturen die beiden Architekten analysierten und in ihrer Studie mit Formvergleichen aus Architektur und Anatomie sowie einer politisch-historischen Kontextualisierung ergänzten

55 ECCENTRIC STRUCTURES IN EASTERN EUROPE

Kiepenheuer und Wolfensberger erörtern in ihrer Studie ihre Faszination für die skurril anmutenden Trouvaillen, deren architektonische Qualität und stilistische Vielfalt sich deutlich von zeitgleichen Plattenbauten abheben. In den Fotografien werden die Eigenheiten dieser Bauwerke erlebbar, deren Formen und Strukturen die beiden Architekten analysierten und in ihrer Studie mit Formvergleichen aus Architektur und Anatomie sowie einer politisch-historischen Kontextualisierung ergänzten

53 ECCENTRIC STRUCTURES IN EASTERN EUROPE

Eccentric Structures in Eastern Europe Städtebauliche Studie, Ukraine, Georgien, Armenien, 2013 Fabian Kiepenheuer, Lukas Wolfensberger Download: PDF   Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch die Ukraine, Georgien und Armenien haben Kiepenheuer und Wolfensberger bis anhin nur teilweise oder gar nicht dokumentierte

53 ECCENTRIC STRUCTURES IN EASTERN EUROPE

Eccentric Structures in Eastern Europe Städtebauliche Studie, Ukraine, Georgien, Armenien, 2013 Fabian Kiepenheuer, Lukas Wolfensberger Download: PDF   Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch die Ukraine, Georgien und Armenien haben Kiepenheuer und Wolfensberger bis anhin nur teilweise oder gar nicht dokumentierte

52 EXZENTRISCHE STRUKTUREN IN OSTEUROPA

Vom 21. März bis zum 23. März 2013 zeigte die Galerie Werner Bommer in Zürich «Eccentric Structures in Eastern Europe», eine Ausstellung mit Fotografien der Schweizer Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger. Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch die Ukraine, Georgien und Armenien haben Kiepenheuer und Wolfensberger bis anhin nur teilweise oder gar nicht dokumentierte Bauwerke aus der späten Sowjet-Zeit von 1970 bis 1990 aufgesucht und fotografisch porträtiert…

52 EXZENTRISCHE STRUKTUREN IN OSTEUROPA

Vom 21. März bis zum 23. März 2013 zeigte die Galerie Werner Bommer in Zürich «Eccentric Structures in Eastern Europe», eine Ausstellung mit Fotografien der Schweizer Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger. Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch die Ukraine, Georgien und Armenien haben Kiepenheuer und Wolfensberger bis anhin nur teilweise oder gar nicht dokumentierte Bauwerke aus der späten Sowjet-Zeit von 1970 bis 1990 aufgesucht und fotografisch porträtiert…

50 WOHNUNGSUMBAU FEUSISBERG

Das Wohnhaus in Feusisberg wurde in den 70er Jahren erstellt. Die ca. 165 Quadratmeter grosse Attika-Wohnung befindet sich im 5. Geschoss und ist von allen Fassadenseiten zurück versetzt, wodurch eine allseitig durchgehende Terrasse entsteht mit Blick auf den Zürichsee und Etzel. Bergseits ist die Terrasse tiefer als zum See hin. Beim betrachten der Wohnung fallen sofort die vielen kleinen Kammer ähnlichen Schlafzimmer auf…

50 WOHNUNGSUMBAU FEUSISBERG

Das Wohnhaus in Feusisberg wurde in den 70er Jahren erstellt. Die ca. 165 Quadratmeter grosse Attika-Wohnung befindet sich im 5. Geschoss und ist von allen Fassadenseiten zurück versetzt, wodurch eine allseitig durchgehende Terrasse entsteht mit Blick auf den Zürichsee und Etzel. Bergseits ist die Terrasse tiefer als zum See hin. Beim betrachten der Wohnung fallen sofort die vielen kleinen Kammer ähnlichen Schlafzimmer auf…

47 CLUB REVIER

Das Revier ist ein Club, der sich im harten Nachtleben von Zürich seit zwei Jahren behauptet. Die ehemaligen Räumlichkeiten des Cabarets wurden nur minimal umgebaut, so dass der frühere Charme des Lokals auch heute noch erfahrbar bleibt. Auf der einen Seite ist dies eine besondere Qualität, auf der anderen Seite stossen die Räumlichkeiten für einen Club, der immer stärker besucht wird, an ihre Grenzen…

47 CLUB REVIER

Das Revier ist ein Club, der sich im harten Nachtleben von Zürich seit zwei Jahren behauptet. Die ehemaligen Räumlichkeiten des Cabarets wurden nur minimal umgebaut, so dass der frühere Charme des Lokals auch heute noch erfahrbar bleibt. Auf der einen Seite ist dies eine besondere Qualität, auf der anderen Seite stossen die Räumlichkeiten für einen Club, der immer stärker besucht wird, an ihre Grenzen…

41 UMBAU EINES GARAGENHAUSES

Um einen Bezug zum durchgrünten Aussenraum zu schaffen und damit mehr Tageslicht in den heute dunklen Garagenraum gelangt , werden die an der Westfassade bereits gezeichneten Pfeiler freigespielt, indem die dazwischen liegenden Mauerstücke entfernt werden. Es ergeben sich fünf grosse, einladende Fenster, von welchen zwei durch einen Schiebemechanismus geöffnet werden können.

41 UMBAU EINES GARAGENHAUSES

Um einen Bezug zum durchgrünten Aussenraum zu schaffen und damit mehr Tageslicht in den heute dunklen Garagenraum gelangt , werden die an der Westfassade bereits gezeichneten Pfeiler freigespielt, indem die dazwischen liegenden Mauerstücke entfernt werden. Es ergeben sich fünf grosse, einladende Fenster, von welchen zwei durch einen Schiebemechanismus geöffnet werden können.

40 MONTE HÖHÖ

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Professorinnen und Professoren, liebe Diplomandinnen und Diplomanden.

Ehrlich gesagt, fiel es uns nicht ganz leicht so kurz nach dem Abschluss ein Paar rückblickende Worte zum Studium zu finden und all die Jahre in einigen Minuten zusammen zu fassen.

Rückblickend haben wir uns, in der doch langen Zeit, wahrscheinlich alle verändert. Aber nicht nur wir, sondern auch das Departement Architektur hat mit dem Wechsel zum Bolognia-System eine neue Gestalt angenommen, deren Konsequenzen weiterreichender sind als nur formeller Natur…

40 MONTE HÖHÖ

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Professorinnen und Professoren, liebe Diplomandinnen und Diplomanden.

Ehrlich gesagt, fiel es uns nicht ganz leicht so kurz nach dem Abschluss ein Paar rückblickende Worte zum Studium zu finden und all die Jahre in einigen Minuten zusammen zu fassen.

Rückblickend haben wir uns, in der doch langen Zeit, wahrscheinlich alle verändert. Aber nicht nur wir, sondern auch das Departement Architektur hat mit dem Wechsel zum Bolognia-System eine neue Gestalt angenommen, deren Konsequenzen weiterreichender sind als nur formeller Natur…

39 DER AUTONOME FLUSSRAUM

Obwohl dreiseitig von Wasser umgeben, ist die Stadt Belgrad nie wirklich „ans Wasser gelangt“. Save und Donau bildeten lange Zeit nicht nur natürliche, sondern auch politische Grenzen, trennten sie doch das osmanische vom österreichisch-ungarischen Reich. Die immer wieder aufflammenden kriegerischen Auseinandersetzungen und die regelmässigen Überschwemmungen zwangen die Bevölkerung zur Besiedlung der sicheren Anhöhen…

39 DER AUTONOME FLUSSRAUM

Obwohl dreiseitig von Wasser umgeben, ist die Stadt Belgrad nie wirklich „ans Wasser gelangt“. Save und Donau bildeten lange Zeit nicht nur natürliche, sondern auch politische Grenzen, trennten sie doch das osmanische vom österreichisch-ungarischen Reich. Die immer wieder aufflammenden kriegerischen Auseinandersetzungen und die regelmässigen Überschwemmungen zwangen die Bevölkerung zur Besiedlung der sicheren Anhöhen…

35 NEUES ELEFANTENHAUS IN ZÜRICH

Das Projekt versucht den Elefantenpark als eine Anlage zu verstehen, in welcher es zu einer räumlichen Umkehrung der konventionellen Beziehung zwischen dem Tier und dem Besucher kommt. Das zur «Schau-stellen» des Tieres wird verneint; vielmehr soll sich der Besucher als Erkunder durch die Welt der Elefanten begeben. Entlang eines Edukationspfades sollen dem Besucher gezielte und inszenierte Einblicke in die Elefantenwelt gegeben werden…

35 NEUES ELEFANTENHAUS IN ZÜRICH

Das Projekt versucht den Elefantenpark als eine Anlage zu verstehen, in welcher es zu einer räumlichen Umkehrung der konventionellen Beziehung zwischen dem Tier und dem Besucher kommt. Das zur «Schau-stellen» des Tieres wird verneint; vielmehr soll sich der Besucher als Erkunder durch die Welt der Elefanten begeben. Entlang eines Edukationspfades sollen dem Besucher gezielte und inszenierte Einblicke in die Elefantenwelt gegeben werden…

34 SAME, SAME BUT DIFFERENT

«Seit jeher beschäftigt sich der Kunstschaffende mit Ordnung und Unordnung, wobei der eine bewusst nach Ordnung und Proportion strebt, der andere das Suchen umgeht, indem er auf Intuition und die freie Gestaltung vertraut. In beiden Fällen haben wir es aber mit Ordnung zu tun, das eine Mal ist sie ausformuliert und sichtbar, das andere Mal steht sie im Hintergrund, zugunsten einer vordergründigen Poesie…

34 SAME, SAME BUT DIFFERENT

«Seit jeher beschäftigt sich der Kunstschaffende mit Ordnung und Unordnung, wobei der eine bewusst nach Ordnung und Proportion strebt, der andere das Suchen umgeht, indem er auf Intuition und die freie Gestaltung vertraut. In beiden Fällen haben wir es aber mit Ordnung zu tun, das eine Mal ist sie ausformuliert und sichtbar, das andere Mal steht sie im Hintergrund, zugunsten einer vordergründigen Poesie…

32 EIN INTERVIEW MIT RICARDO PORRO

Ricardo Porro baute nach dem Abschluss seines Studiums mehrere von dem Werk Ludwig Mies van der Rohes inspirierte Villen in Havanna, bereiste dann Europa und kehrte im Jahr 1960 nach Kuba zurück. Dort baute er zwei für seinen neuen Stil emblematische Gebäude: die Kunstschule und die Schule für modernen Tanz in Havanna.

32 EIN INTERVIEW MIT RICARDO PORRO

Ricardo Porro baute nach dem Abschluss seines Studiums mehrere von dem Werk Ludwig Mies van der Rohes inspirierte Villen in Havanna, bereiste dann Europa und kehrte im Jahr 1960 nach Kuba zurück. Dort baute er zwei für seinen neuen Stil emblematische Gebäude: die Kunstschule und die Schule für modernen Tanz in Havanna.

31 TROPICAL SOCIALISM

In comparison to other socialist capitals the urban expansion of Havana under the flag of the revolutionary leadership was relatively small. The main reason is the already mentioned policy of a de-central development of the country. However it seems that more attention and funds were given to the public projects, buildings and complexes than to housing. Some examples, such as the Schools of Art, are highest quality architecture and are listed as national heritage.

31 TROPICAL SOCIALISM

In comparison to other socialist capitals the urban expansion of Havana under the flag of the revolutionary leadership was relatively small. The main reason is the already mentioned policy of a de-central development of the country. However it seems that more attention and funds were given to the public projects, buildings and complexes than to housing. Some examples, such as the Schools of Art, are highest quality architecture and are listed as national heritage.

26 MEHRFAMILIENHAUS IN ZÜRICH

Das Hotel, weniger für Touristen, Kongressteilnehmer und Familien konzipiert, orientiert sich auf Event-Suchende. Das konventionelle Hotel wird dabei kritisch hinterfragt, wobei aus vertrauten Bildern und Gebrauchswerten eine neue Hotelkonzeption kreiert wird…

26 MEHRFAMILIENHAUS IN ZÜRICH

Das Hotel, weniger für Touristen, Kongressteilnehmer und Familien konzipiert, orientiert sich auf Event-Suchende. Das konventionelle Hotel wird dabei kritisch hinterfragt, wobei aus vertrauten Bildern und Gebrauchswerten eine neue Hotelkonzeption kreiert wird…

25 ALUMINIUMFASSADE FÜR EIN GESCHÄFTSHAUS IN BELGRAD

Am Beispiel einer Aluminium-Fassade wird das parametrische Entwerfen untersucht. Ein solcher Entwurf geht davon aus, dass anstatt einer konkreten Form ein Möglichkeitsfeld von Formen erarbeitet wird und jedes Element seine spezifische Ausprägung aufgrund lokaler Parameter herleitet. Ausgehend von einer Fassade muss dabei jedes einzelne Fassadenelement aufgrund seiner Lage an der Gebäudehülle ganz unterschiedlichen Anforderungen wie Sonneneinstrahlung, Schall-Immissionen oder Nutzungsansprüchen gerecht werden…

25 ALUMINIUMFASSADE FÜR EIN GESCHÄFTSHAUS IN BELGRAD

Am Beispiel einer Aluminium-Fassade wird das parametrische Entwerfen untersucht. Ein solcher Entwurf geht davon aus, dass anstatt einer konkreten Form ein Möglichkeitsfeld von Formen erarbeitet wird und jedes Element seine spezifische Ausprägung aufgrund lokaler Parameter herleitet. Ausgehend von einer Fassade muss dabei jedes einzelne Fassadenelement aufgrund seiner Lage an der Gebäudehülle ganz unterschiedlichen Anforderungen wie Sonneneinstrahlung, Schall-Immissionen oder Nutzungsansprüchen gerecht werden…

24 CINEHOTEL RAZZIA

Die Villa Mainau, 1847 erbaut, ist eine der ältesten Liegenschaften im Quartier Seefeld. 1922 erhielt die Villa auf der Seite der Seefelstrasse das Kino Razzia als neuen Nachbar. 50 Jahre später wurden auf der Seite der Mainaustrasse ein Atelierbau angefügt. Die Ecksituation stellt also sowohl städtebaulich als auch räumlich eine Bricollage dar, deren Spuren aus den unterschiedlichen Jahrzehnten ablesbar sind…

24 CINEHOTEL RAZZIA

Die Villa Mainau, 1847 erbaut, ist eine der ältesten Liegenschaften im Quartier Seefeld. 1922 erhielt die Villa auf der Seite der Seefelstrasse das Kino Razzia als neuen Nachbar. 50 Jahre später wurden auf der Seite der Mainaustrasse ein Atelierbau angefügt. Die Ecksituation stellt also sowohl städtebaulich als auch räumlich eine Bricollage dar, deren Spuren aus den unterschiedlichen Jahrzehnten ablesbar sind…