Autoren-Archive: studio kiepenheuer

64 GEMEINDESAAL ARLESHEIM

Gemeindesaal Arlesheim Projektwettbewerb, Basel, 2018 Studio Kiepenheuer, Schwarzburg Architekten Das Areal liegt gerade ausserhalb des historischen Dorfkernes, dort wo zum Ende des 19. Jahrhunderts begonnen wurde die Siedlungsstruktur mit freistehenden Einzelbauten zu erweitern, in Richtung der sich weiter unten im Tal

64 GEMEINDESAAL ARLESHEIM

Gemeindesaal Arlesheim Projektwettbewerb, Basel, 2018 Studio Kiepenheuer, Schwarzburg Architekten Das Areal liegt gerade ausserhalb des historischen Dorfkernes, dort wo zum Ende des 19. Jahrhunderts begonnen wurde die Siedlungsstruktur mit freistehenden Einzelbauten zu erweitern, in Richtung der sich weiter unten im Tal

63 KULTURLANDSCHAFTEN IN SÜDOSTCHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen. Auf diese Weise entstanden ästhetische Terrassen und Wasserbeckenlandschaften. Andererseits wurden Bauernhäuser errichtet, die möglichst wenig des kostbaren Ackerlandes verbrauchten, was zu überraschend urbanen Typologien führte.

63 KULTURLANDSCHAFTEN IN SÜDOSTCHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen. Auf diese Weise entstanden ästhetische Terrassen und Wasserbeckenlandschaften. Andererseits wurden Bauernhäuser errichtet, die möglichst wenig des kostbaren Ackerlandes verbrauchten, was zu überraschend urbanen Typologien führte.

62 CULTURAL LANDSCPAPES IN SOUTHEAST CHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen.

62 CULTURAL LANDSCPAPES IN SOUTHEAST CHINA

Im Rahmen einer mehrwöchigen Studienreise durch Südostchina haben die Architekten Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger Kulturlandschaften aufgesucht und fotografisch porträtiert. Die besuchten Landschaften und Bauwerke zeichnen sich durch eine grosse Eigenständigkeit aus. Einerseits wurde als Reaktion auf die ökologischen und geologischen Gegebenheiten raffinierte Techniken entwickelt, um eine optimale Bewirtschaftung der Felder zu erreichen.

EXZENTRISCHE SPORTMOTIVE

Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger wollten keine Fotografen sein – und dennoch sorgten die Schweizer Architekten mit ihren Bildern für Furore.

Auf einer mehrwöchigen Studienreise, welche die beiden 2013 durch die Ukraine, Georgien und Armenien führte, fotografierten sie bis anhin nur teilweise oder gar nicht dokumentierte Bauwerke, darunter auch einige bizarre Sportstätten.

EXZENTRISCHE SPORTMOTIVE

Fabian Kiepenheuer und Lukas Wolfensberger wollten keine Fotografen sein – und dennoch sorgten die Schweizer Architekten mit ihren Bildern für Furore.

Auf einer mehrwöchigen Studienreise, welche die beiden 2013 durch die Ukraine, Georgien und Armenien führte, fotografierten sie bis anhin nur teilweise oder gar nicht dokumentierte Bauwerke, darunter auch einige bizarre Sportstätten.

NACH AUSSEN GEKEHRT

Die beiden Zürcher Architekten Fabian Kiepenheuer und David Späh kehren Innenräume nach aussen, indem sie allerlei Gegenstände abgiessen. Die äussere Hülle wird dabei zur Abgussform. Die Skulpturen, die entstehen, wirken irgendwie vertraut und erzählen ihre eigenen Geschichten. Im Kaufleuten stellen die beiden die Fotografien der Abgüsse aus.

NACH AUSSEN GEKEHRT

Die beiden Zürcher Architekten Fabian Kiepenheuer und David Späh kehren Innenräume nach aussen, indem sie allerlei Gegenstände abgiessen. Die äussere Hülle wird dabei zur Abgussform. Die Skulpturen, die entstehen, wirken irgendwie vertraut und erzählen ihre eigenen Geschichten. Im Kaufleuten stellen die beiden die Fotografien der Abgüsse aus.

David Späh

David Späh David Späh studierte Architektur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH Zürich  und diplomierte 2012 bei Professor Adam Caruso mit einer Arbeit, die sich mit dem städtebaulichen Potential von Regensdorf (Zürich) auseinandersetzte. Während seines Studiums verbrachte er im Jahre 2010

David Späh

David Späh David Späh studierte Architektur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH Zürich  und diplomierte 2012 bei Professor Adam Caruso mit einer Arbeit, die sich mit dem städtebaulichen Potential von Regensdorf (Zürich) auseinandersetzte. Während seines Studiums verbrachte er im Jahre 2010

Fabian Kiepenheuer

Fabian Kiepenheuer Nach Abschluss der Schule in Zürich mit Matura studierte Fabian Kiepenheuer an der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH Zürich Architektur. Er diplomierte 2008 am ETH Studio Basel (CONTEMPORARY CITY INSTITUTE) bei den Professoren Roger Diener und Marcel Meili mit

Fabian Kiepenheuer

Fabian Kiepenheuer Nach Abschluss der Schule in Zürich mit Matura studierte Fabian Kiepenheuer an der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH Zürich Architektur. Er diplomierte 2008 am ETH Studio Basel (CONTEMPORARY CITY INSTITUTE) bei den Professoren Roger Diener und Marcel Meili mit